Dienstag, 6. November 2012

[Review] Kosmetik Kosmo Reinigungsgel

Als ich vor einigen Jahren anfing, mich ausführlicher mit den Themen YouTube, MakeUp und Beauty im Allgemeinen, auseinanderzusetzen, führte kein Weg an Koko von Kosmo vorbei. Frag die Gurus waren neben Magimania die größten aktiven YouTuber und sehr bekannt. Als Koko dann anfing, ihren Shop professionell aufzuziehen und eigene Produkte zu entwickeln, dachte ich, dass sie jetzt völlig übergeschnappt sei und beendete meine Guru-Abos sehr schnell. Doch irgendwas trieb mich dazu, ihre Entwicklung weiter zu beobachten. Und so kam es schließlich, dass ich mir aus reiner Neugier ein Koko-eigenes Produkt bestellte. Um ehrlich zu sein, ich hatte nichts Überragendes erwartet. Auch wenn sie für das Produkt mit ihrem Namen steht, war ich wirklich von einem totalen Reinfall überzeugt. Nach eingehenden Test berichte ich nun also, ob ich recht hatte. Oder doch sie, die mir via Twitter recht glaubhaft versichert hatte, dass ich es lieben werde. 


Das Design finde ich recht schlicht und einfach, aber doch ganz okay. Mir persönlich hätte eine transparente Kopfstandtube besser gefallen, da ich so sehen kann, wieviel Produkt noch enthalten ist und ich finde die Entnahme bei Standtuben viel praktischer. Da wären wir auch bei meinem ersten Kritikpunkt: die Entnahmeöffnung.



Ich persönlich finde die Öffnung viel zu klein geraten. Das Produkt lässt sich nur mit viel Geschick entnehmen und wird leider immer wieder in die Öffnung zurück gezogen. Dabei schmiert sich das Verschlussgewinde gerne einmal voll und so etwas mag ich gar nicht, da mir dabei zu viel Produkt verloren geht. 

Das Gel an sich ist cremig-beige-weißlich und milchig. Also kein transparentes Gel, sondern eher wie eine Waschcreme. 



Und für mich als Duftfanatikerin das Allerwichtigste: der Duft ist ein Traum. Das Reinigungsgel duftet ganz betörend nach... ich kann es kaum beschreiben.. Ich würde sagen, Rosen und Honig?! Zumindest für meine Nase riecht es sehr danach. Ich liebe diesen Duft. 

Hier noch für alle Interessierten eine Fotografie der Inhaltsstoffe, bevor es zum wichtigsten Teil der Review geht.


So. Und was kann das Reinigungsgel nun? Ich war ja fest davon überzeugt, dass ich komplett enttäuscht von dem Gel sein würde, aber schon nach der ersten Benutzung war ich hin und weg, Koko verspricht "(...) die besonders milde und hautschonende Tiefenreinigung (...)" für die sensible Haut und "(...) zusätzlich werden Staub, Make-up und abgeschilferte[n] Hautschüppchen (...)" entfernt. [Zitate von der Verpackung entnommen]. Nach der ersten Reinigung mit dem Gel fühlte sich meine Haut so babyweich und sauber an, dass ich es selber kaum fassen konnte. Das ein Produkt, welches so minimal aufschäumt, so gut reinigt, haut mich schier aus den Socken. ABER, dachte ich, du warst ja jetzt auch nicht geschminkt, kein Wunder, dass das Gesichtswasser-Wattepad so sauber ist. Make Up schafft das Zeug bestimmt nicht... Soweit also meine Gedankengänge. Also machte ich den Test mit Mascara, BB Cream, Concealer, Rouge, das volle Programm eben. Und wieder war ich überzeugt, dass das Gel das nie schaffen würde. Und was war? Wieder war meine Haut porentief sauber und babyweich. Ich muss also sagen, dass mich das Reinigungsgel in jeder Beziehung positiv beeindruckt. Ich nehme abends nicht zig verschiedene Produkte her um mein Gesicht zu reinigen, ich erwarte, dass meine Reinigung sowohl Augen- als auch Gesichtsmakeup entfernen kann, ohne Augen oder Haut zu reizen und das kann dieses Reinigungsgel auf jeden Fall. Ich lege euch sehr ans Herz, euch dieses Gel zum Preis von 6,99€ bei Koko zu bestellen und euch selbst ein Bild zu machen. Ich spreche eine dicke Empfehlung aus. 

Es gibt noch ein Gesichtswasser, eine Creme und eine Maske von Kosmetik Kosmo und zumindest Toner und Creme würde ich gerne mal testen. 

Koko, ich verneige mich. Meine Zweifel waren unbegründet und ich habe mich gerne eines Besseren belehren lassen. Gut gemacht. :)

Kommentare:

  1. Okay, ich muss sagen, ich hätte da auch nicht viel von erwartet. Es wird bestimmt auch schwer, die letzten Reste aus der Verpackung zu bekommen.

    Liebe Grüße
    Mona

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hatte ja nicht viel erwartet, also konnte das Produkt nur gewinnen. Danke für deinen lieben Kommentar und dein Abo. Ich freue mich. :)

      Hab noch einen schönen Tag.
      Liebe Grüße.

      Löschen
  2. Wow, das klingt echt nach etwas was man mal ausprobieren könnte. Allerdings gefällt mir die Verpackung überhaupt nicht sodass ich es wohl im Spiegelschrank verstecken würde :D

    Lieben Gruß ♥

    Mein Blog :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe es auch im Schränkchen stehen. ;) Aber es taugt wirklich was.

      Liebe Grüße. :)

      Löschen
  3. Das Produkt hört sich echt sehr gut an, vor allem wenn es auch Augenmakeup schafft. Hier bin ich oft von vielen Produkten ob günstig oder teuer enttäuscht worden, dass meistens noch Reste im Gesicht zurück bleiben.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ob es auch Lidschatten und Liner schafft, weiß ich nicht, da ich im Alltag nur Mascara trage, aber wenn es dich interessiert, kann ich das ja mal testen?!

      Liebe Grüße. :)

      Löschen